Erzbistum Köln  Referat Ehe- und Familienpastoral   Familienbund der Katholiken     


 

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Köln (FdK)
 
Der Familienbund der Katholiken ist ein Zusammenschluss von einzelnen Personen, Familien, Verbänden und Einrichtungen, die bereit sind Verantwortung und Aufgaben im Bereich der Ehe, Eltern- und Familienarbeit in Kirche, Gesellschaft und Staat zu übernehmen.
  
Ziele und Aufgaben:

 

Die Interessen von Ehe und Familie in Kirche, Staat und Gesellschaft zu vertreten.

  • Das Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen für die eigene Familie und die Mitsorge für andere Familien zu wecken und zu stärken.
  • Die Anerkennung der Familie als Grundlage jeder gesellschaftlichen Ordnung in Gesetzgebung, Verwaltung und im öffentlichen Bewusstsein zu erreichen.
  • Durch Beratung und Bildung, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder zu helfen.
  • Die Ehe und Familie vor zersetzenden Einflüssen in allen Lebensbereichen zu schützen.
  • Durch Bildungsveranstaltungen Familien zu befähigen den Wert der Familie für Kirche,
    Gesellschaft und Staat zu erkennen und in der Öffentlichkeit zu vertreten.
  • Durch Vermittlung von Familienerholung und Familienbildung in kirchlichen Einrichtungen Grundlagen für eine christlich geprägte Familie zu schaffen.
    Mehr unter www.Familienbund-koeln.de
    
Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands im Erzbistum Köln
 
Die katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Erzbistum Köln gehört zusammen mit 19 anderen Diözesanverbänden zum kfd-Bundesverband e.V. Der Diözesanverband hat 70.000 Mitglieder in rund 560 Gruppen. Insgesamt hat der Verband 560 000 Mitglieder.

Auf diözesaner Ebene wird besonderer Wert auf die Förderung und Entwicklung weiblicher Spiritualität gelegt und es werden zahlreiche Fortbildungsangebote gemacht, die die Persönlichkeitsentwicklung von Frauen und gesellschaftspolitische Arbeit aus Frauensicht fördern.
 
So beteiligt sich der kfd-Diözesanverband mit seinen Gruppen an der Aktion „Drei für eins“ für mehr Rentengerechtigkeit für Mütter sowie am Equal Pay Day. kfd-Gruppen und kfd-Mitglieder engagieren sich außerdem in großer Zahl in ihren Gemeinden für soziale Anliegen und für die Müttergenesung, zu deren Trägerverbänden die kfd zählt.
Mehr Informationen: www.kfd-koeln.de und facebook.com/kfd.koeln
 
  
Die Katholische Landvolkbewegung (KLB) im Erzbistum Köln
 
Wer wir sind
 
Die KLB ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern auf dem Land, die sich im Glauben an Jesus Christus verbunden wissen.
In der Begegnung miteinander gewinnen sie Orientierung für ihr Leben und werden ermutigt und befähigt zum Handeln in Kirche und Welt.
 
Als Bewegung verantwortungsbewusster Christen nimmt sich die KLB der Aufgaben im Ländlichen Raum, in Kirche und Gesellschaft an.
 
Was uns leitet
 
Die Spiritualität unserer Patrone
 
Die Patrone der KLB sind Niklaus und Dorothea von Flüe.
Sie beeindrucken mit der Geradlinigkeit ihres Lebens,
im Hören auf Gott, mit der Kraft ihres Glaubens,
im Ringen um den Willen Gottes,
im „Sich Überlassen“ und im Loslassen.
 
Die Grundwerte
Personalität, Solidarität, Subsidiarität und Nachhaltigkeit sind Richtschnur unserer Arbeit.
 
Das Zeichen unseres Verbandes
Kreuz und Pflug – miteinander verbunden –
sind das Zeichen der KLB.
 
 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum