05 | 12 | 2020

Gegen die Geschichtsvergessenheit

Mit der Stadt Leverkusen verbundene christliche Gewaltopfer der NS-Zeit dem Vergessen entreißen

Unlängst erschien die neueste Ausgabe des Publikandums des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e. V. Leverkusen OGV Kurier. In dem Band fand ein Artikel von Prälat Moll Platz, der die mit der Stadt Leverkusen in Verbindung stehenen Glaubenszeugen aus dem deutschen Martyrologium des 20. Jahrhunderts in den Blick nimmt. Edith Stein, Schwester Teresia Benedicta a Cruce, und die Umstände ihrer Übersiedlung nach Echt, der aus Ankum bei Osnabrück stammende Jesuitenpater Augustin Benninghaus und der Steyler Missionar Pater Gottfried Fuchs finden Erwähnung.

Eingearbeitetes qualitätvolles Bildmaterial verleihen dem Band eine zusätzliche Qualität.

 

Link Geschichtsverein Opladen