06 | 12 | 2019

Glockenweihe in St. Gertrud Düsseldorf-Eller

Zu Ehren der Opfer und Märtyrer des Nationalsozialismus

Erzbischof Koch bei der Glockenweihe
Erzbischof Koch bei der Glockenweihe

Eine sechste Glocke ergänzt das Geläut von St. Gertrud in Düsseldorf Eller. Am Fest Allerheiligen 1.11.2019 weihte der Erzbischof von Berlin Heiner Koch das neue Exemplar. Die Verantwortlichen der Kirchengemeinde um den leitenden Pfarrer Joachim Decker entschieden, die Glocke den Opfern und Märtyrern des Nationalsozialismus zu weihen, um ein Zeichen gegen nationalistische und menschenverachtende Tendenzen in der Gesellschaft zu setzen.

Pfarrer Decker bat Prälat Moll am Anfang der Weihehandlung auf die Bedeutung des Martyriums und der Märtyrer des 20. Jahrhunderts vor den Gläubigen in der vollbesetzten Kirche einzugehen.

Die letzte Glockenweihe liegt erst einige Jahre zurück. Im Jahr 2014 konnte Erzbischof Koch, ein gebürtiger Elleraner, die fünfte Glocke segnen, die dem Hl. Papst Johannes Paul II gewidmet war.

(Bericht rp-online)