Aktuelles

KiTa St. Katharina - Erste Begegnung mit Tieren
04.05.2018 - Für Eltern mit Kindern von 1 bis 3 Jahren
KiTa Maria Regina - Gestresste Eltern - Gestresste Kinder!
26.04.2018 - Wie bleibe ich gelassen? Für Eltern von Kindergartenkindern
KiTa St. Hubertus - Eltern-Baby
13.04.2018 - nach Pikler Für Eltern mit ihren Babys im 1. Lebensjahr
KiTa St. Hubertus - Eltern-Kind-Gruppe
13.04.2018 - ... mit Schwerpunkt Bewegung 1 bis 3 Jahre
KiTa St. Hubertus - Waldgruppe
09.04.2018 - Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt Naturerfahrung ... 1 1/2 bis 3 1/2 Jahre

Ernte Dank in der Kita St. Hubertus

Eigentlich haben wir uns das ganze Jahr damit beschäftigt, was Ernte Dank bedeutet. Unsere Kinder aus der Mittelstufen AG hatten das Glück in Kooperation mit dem Kinderbauernhof einen eigenen Garten zu bewirtschaften. Was für eine Arbeit!

Es fing im Frühjahr an. Der Garten wurde umgegraben und von Unkraut gesäubert. Die ersten Setzlinge wurden gesetzt. Die Kinder erfuhren, dass man Salat in Samenform setzt, Kartoffeln aber so in die Erde steckt, damit sich neue bilden. Erdbeeren als Pflanze gesetzt wird.

 

 

Wichtig ist Wasser, Luft, Regen und Pflege damit aus den Pflanzen auch eine gute Ernte wird. Das ganze Jahr über gingen die Kinder Woche für Woche in ihren Garten und gaben sich große Mühe.

Unser Glück war, dass Frau Budde und Herr Goerke immer für die Kinder da waren und mit Ihnen im Gespräch waren. Sie standen immer zur Hilfe und für Antworten parat.

Ja und nun war Ernte Dank!

Wir haben unsere Ernte eingeholt und eine Menge mitgebracht: Rotkohl, Weißkohl, Möhren, Zucchini, Kräuter, Kartoffeln, Tomaten, Kürbis usw.

Unsere Ernte war also ein voller Erfolg! Aus diesem Grund feierten wir dann auch unseren Familiengottesdienst am 26.09.15 in der Kirche und stellten an Hand der Geschichte von der Maus Frederik nochmal dar, wie wichtig es ist, wenn jeder seinen Teil zum Ganzen dazu tut und man sorgsam mit der Natur umgeht.

 

 

Die Kinder der Kita St. Hubertus wünschen allen eine schöne, farbenfrohe Herbstzeit!

Vielen Dank an Frau Budde und Herrn Goerke!

Nicole Hohnroth