Aktuelles

KiTa St. Katharina - Erste Begegnung mit Tieren
04.05.2018 - Für Eltern mit Kindern von 1 bis 3 Jahren
KiTa Maria Regina - Gestresste Eltern - Gestresste Kinder!
26.04.2018 - Wie bleibe ich gelassen? Für Eltern von Kindergartenkindern
KiTa St. Hubertus - Eltern-Baby
13.04.2018 - nach Pikler Für Eltern mit ihren Babys im 1. Lebensjahr
KiTa St. Hubertus - Eltern-Kind-Gruppe
13.04.2018 - ... mit Schwerpunkt Bewegung 1 bis 3 Jahre
KiTa St. Hubertus - Waldgruppe
09.04.2018 - Eltern-Kind-Gruppe mit Schwerpunkt Naturerfahrung ... 1 1/2 bis 3 1/2 Jahre

“Aschermittwoch”

in unserer Kita Maria Regina

Am 6.März 2014 fand gemeinsam mit Herrn Pastor Tewes und Frau Juchem unserer Wortgottesdienst zu Aschermittwoch
in der Pfarrkirche St. Martinus statt.

 

 

Uns ist es wichtig, dass die Kinder die kirchlichen Feste im Jahreskreis auf kindliche Art und Weise erfahren und kennenlernen können.
So kam dieses Jahr, nachdem Pastor Tewes die Osterkerze entzündet hatte und die Kinder von Karneval und ihren Kostümen erzählt hatten, doch tatsächlich ein Zauberer den Mittelgang entlang zu den Kindern.

 


Frau Juchem fragte ihn ob er sich verlaufen habe, Karneval sei doch vorbei. Der Zauberer erklärte jedoch, dass gerade weil Aschermittwoch sei, er sein schönes Zauberkostüm angezogen und sogar seinen Zauberstab mitgebracht habe. Das passe richtig gut, meinte er.

 

 

Das müsse er allen erklären, wurde er aufgefordert.


„Das ist ganz einfach“, sprach der Zauberer. „Ein Zauberer verwandelt doch Sachen …, stimmt`s? Wenn er seinen Zauberspruch sagt und dabei seinen Zauberstab hochhebt, dann verändert sich etwas. Dinge sind plötzlich ganz anders als vorher. Die Fastenzeit ist eine Zeit, in der wir etwas verändern können. Ich meine unser Herz, unser Leben. Fastenzeit ist Verwandlungszeit. Daran erinnere ich, der Zauberer.“


AHA, Verwandlungszeit!


Frau Juchen griff dies auf und lies die Kinder erzählen, wie man sein Leben durch kleine Dinge, zum Beispiel weniger Fernsehen schauen oder weniger naschen, verändern kann. Wichtig war den Kindern auch, was man stattdessen tun kann. Gemeinsam spielen oder der Mama beim Abwasch helfen. Anderen Kindern helfen statt streiten waren die Möglichkeiten die ihnen einfielen.


Natürlich wussten die Kinder, dass nicht nur das Zaubern hilft, sondern dass jeder Mensch sich nur selber ändern kann. Da ist ein Zauberer machtlos.

 

 

Aber habt ihr schon von Jesus gehört? Wenn er Menschen getroffen hat, dann hat er ihnen Geschichten erzählt. Diese Geschichten haben den Menschen Mut gemacht und sie haben sich verändert.

 

 

Pastor Tewes segnete die Asche und zeigte sie den Kindern. Dabei erzählte er ihnen aus was diese hergestellt wurde.

 

Anschließend konnte sich jedes Kind ein Aschekreuz auf die Stirn zeichnen lassen.

 

Renate Berndt für das FZ Kita Maria Regina